Teilprojekt III: Nordischer Mercurius

(Stand der Information auf dieser Seite: 22.03.2016; verantwortlich: Annika Rockenberger)

Der Nordische Mercurius, eine der wichtigsten regelmäßig erscheinenden deutschsprachigen Zeitungen der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, ist von der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen im Rahmen des Massendigitalisierungsprogramms „Zeitungen des 17. Jahrhunderts“ für die Jahrgänge 1664 bis einschließlich 1699 vollständig digitalisiert worden. Die Jahrgänge liegen als Imagedateien (nicht maschinenlesbar) vor; einige Jahrgänge sind indexiert und über die Kalenderfunktion der SUUB-Zeitungsplattform ansteuerbar. Im Rahmen eines Beitrags zu einem Sammelband, der die Verbreitung von Nachrichten im Europa der Frühen Neuzeit zum Thema hat, ist der Jahrgang 1672 als Materialgrundlage (zufällig) ausgewählt worden. Eine Skizze sowie die Gliederung des Beitrags, der in englischer Sprache Ende 2016 in der Serie „Library of the Written Word“ im Brill-Verlag erscheinen soll, werden auf diesen Seiten bereitgestellt. Der Beitrag wird eine thematisch enger gefasste, und durch den Rekurs auf aktuelle Forschungsliteratur zum Nachrichtenwesen im 17. Jahrhundert an die Pressegeschichtsschreibung rückgekoppelte Version einer Serie von Blogartikeln sein, die auf der Greflinger-Plattform erscheinen.

Das Vorwort an den Leser, aus der ersten Nummer des Nordischen Mercurius vom 6. Januar 1664 (Bl. 2a/2b)

Weil dieses 1664ste Jahr sich leyder! vor ein Jahr von schweren Kriegen und denckwürdigsten Händelen bezeiget / so wil dieser Nordische Mercurius denen Neußgierigen sine morâ, (ohne Verzug) in Extracten oder kurtzen Begriffen / gedruckt / mittheilen / was aus den vornehmsten Europaeischen Orten einkommt. Befindet sich ein Error, oder einiger Affect darunter / wie dann jeglicher seiner Parthey gerne wol wil / und darum leichtlich was mehr von Gewinn / oder minder von Schaden setzet / auch leichtlich ein Fähler in Zahl und Orte begangen wird / so sol zum Ende eines jeglichen Monats / da die Continuation des vorhergegangenen zweifels ohne wird zuvernehmen seyn / der erkannte Fähler mit wenigen angezogen werden. Diese Schreibens Art wird / wie ich bereits sehe / bey etlichen Nasenweisen mit bleckenden Zähnen belachet / ich weiß hingegen tapfre Persohnen / die solche Art belieben / und mich hierzu veranlassen. Daher andere nicht geachtet seyn. Der günstige Leser lebe wol / der Tadler verbeßre es / und der geitzige Nachdrucker vermehre doch meine kleine Arbeit mit keinen Pasquillen / wie in einigen Nachdrucken meiner Diarien beschehen ist.

Der Link zum digitalisierten Exemplar der SUB Bremen resp. der Staatsbibliothek Berlin Preußischer Kulturbesitz: http://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1076540

 

Ein Gedanke zu „Teilprojekt III: Nordischer Mercurius

  1. Pingback: What to Expect in 2016 – a Rough Sketch | Annika Rockenberger

Kommentare sind geschlossen.